Menü
Share on print
Klinische Kodierfachkraft

Klinische Kodierfachkraft

1.

Beschreibung

Klinische Kodierfachkräfte erfassen – in Zusammenarbeit mit Ärzten – die Leistungen eines Krankenhauses entsprechend den Kodierrichtlinien und sind dadurch maßgeblich daran beteiligt, die Wirtschaftlichkeit eines Krankenhauses sicherzustellen. Neben dem Kodieren üben sie auch Einfluss auf die Qualität der Dokumentation aus, „begleiten“ die Abrechnungen mit den Krankenkassen, wirken an den Überprüfungen seitens der Medizinischen Dienste mit und haben maßgeblichen Anteil daran, dass die Kommunikation zwischen dem medizinischen und administrativen Bereich in einem Krankenhaus funktioniert.

2.

Anforderungen

Außer in Krankenhäusern finden sie auch berufliche Möglichkeiten z.B. bei Krankenkassen, Krankenhausdienstleistern oder ärztlichen Praxisgemeinschaften. Eine Weiterentwicklung zum/zur MedizincontrollerIn ist unter Umständen möglich. Andererseits sind Kodierkenntnisse eine wichtige Voraussetzung für Tätigkeiten im Medizincontrolling.

Mit dieser Weiterbildung „Klinische Kodierkraft“ reagieren wir auf den Bedarf der Branche, ausgebildete Personen mit einem hohen Grad an Qualifikation auf dem Markt zu finden. Die im Rahmen des Lehrgangs erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten können ggf. auch in Tätigkeitsfeldern wie Rehabilitationseinrichtungen, in der stationären und ambulanten Kranken- und Altenpflege, in der Fallberatung bei Krankenkassen oder in Arztpraxen Verwendung finden.

3.

Lehrgangsinhalte

Der Lehrgang umfasst 182 Unterrichtsstunden, die in ca. 8 Monaten in Form von Wochenendveranstaltungen (freitags 15:30 – 20:30 Uhr und samstags 09:00 – 16.30 Uhr) angeboten werden.

Im Folgenden finden Sie die im Lehrgang angebotenen Inhalte:

  • Sozialpolitik und Sozialsysteme in Deutschland
  • Rechtsgrundlagen für Kodierfachkräfte, Sozialrecht
  • Grundlagen der Betriebswirtschaft im Krankenhaus
  • Qualitätsmanagement
  • Krankenhausinformations- und Dokumentationssysteme
  • Grundlagen des DRG-Systems und der Kodierung
  • Kodierung in der Chirurgie
  • Kodierung in der Intensivmedizin/Anästhesie
  • Kodierung in der Gynäkologie
  • Kodierung in der Inneren Medizin und Geriatrie
  • Kodierung/Abrechung pflegerischer Leistungen im DRG-System (z.B. PKMS)
  • Kodierung/Abrechnung ambulanter Leistungen im DRG-System
  • Kodierung/Abrechnung in der Psychiatrie
  • MDK-Anfragen bearbeiten/MDK-Prüfungen begleiten
  • Kommunikation und Gesprächsführung für Kodierfachkräfte
  • Erfolgreiche Teamarbeit im Krankenhaus
  • Moderation und Präsentation

4.

Prüfungsregelungen

Der Lehrgang schließt mit einem Abschlusskolloquium des itb ab. Die Aufgabenstellung dafür wird i.d.R. einige Tage vor Lehrgangsabschluss ausgegeben und in Kleingruppen bearbeitet und zur Präsentation vorbereitet. Neben dem erfolgreichen Abschluss des Abschlusskolloquiums sind 85 % Anwesenheit in den Unterrichtsveranstaltungen Voraussetzung für die Erteilung des Lehrgangszertifikates. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit dem Zertifikat des itb (staatlich anerkannter Träger der Weiterbildung) abgeschlossen.

5.

Teilnahmevoraussetzungen

Da in diesem Lehrgang keine grundlegenden medizinischen Kenntnisse vermittelt werden, diese aber – vor allem auch aus praktischen Erfahrungen heraus – unabdingbar sind, wenden wir uns mit der Fortbildung vorrangig an Menschen mit entsprechender Berufsausbildung und Berufserfahrung.

Für das Modul Klinische Kodierfachkaft kommen als TeilnehmerInnen insofern z.B. Ärzte/Ärztinnen, Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte, Kranken- und Altenpflegekräfte sowie Personen mit einer Ausbildung in Heilhilfsberufen oder auch MTA in Betracht. Soweit sie sich entsprechende medizinische Kenntnisse auf anderem Wege angeeignet haben oder parallel zur Lehrgangsteilnahme aneignen, können aber in begründeten Fällen auch z.B. Sozialversicherungsfachangestellte oder Verwaltungskräfte mit Berufserfahrung in medizinischen bzw. pflegerischen Einrichtungen als TeilnehmerIn in Betracht kommen.

Von großer Bedeutung ist auch die Kenntnis von Strukturen, Rahmenbedingungen sowie von Aufbau- und Ablauforganisation von Krankenhäusern.  Das Arbeiten mit Zahlen und „abstraktes Denken“ sollte einem liegen. Weiterhin sind gute kommunikative Fähigkeiten – die aber auch im Rahmen des Lehrgangs reflektiert und trainiert werden – für eine erfolgreiche Berufsausübung von Bedeutung.

6.

Weitere Informationen

Das Infoheft zum Lehrgang mit einer ausführlichen Beschreibung des Weiterbildungsangebots „Klinische Kodierfachkraft“ können Sie hier kostenlos herunterladen:

Veranstaltungsorte, Termine und Preise

Unsere aktuelle Liste mit Veranstaltungsorten, Terminen und Preisen für diese Weiterbildung finden Sie in der zweiten Spalte unter Produktnummern 2a, 2b, 2c und 2d in diesem Dokument:

Links

Alle relevanten Informationen – Lehrgangsbeschreibung, Inhalte, Angaben zu Dozenten, Veranstaltungsorten, Terminen und Preisen und vieles mehr – finden Sie alternativ auch über den folgenden Button. Selbstzahler können sich dort auch verbindlich anmelden. Bei einer Anmeldung über eine Firma benötigen wir für eine verbindliche Anmeldung unter „Bemerkungen“ genaue Angaben zur anmeldenden Firma.

* Bei Anmeldung über eine Firma, Agentur für Arbeit, Jobcenter sowie Renten- und Unfallversicherungsträger können Sie sich nur über ein Anmeldeformular in schriftlicher Form anmelden.

Newsletter

Melden Sie Sich kostenlos mit Ihrer E-Mail Adresse an und erhalten Sie aktuelle Infos rund um die Weiterbildung und Branchen-News

* Ihre Anmeldung erfolgt durch das sichere Double Opt-in Verfahren. Wir verwenden Ihre Daten nur zum Versand unseres Newsletters und geben diese nicht an Dritte weiter. In jedem Newsletter haben Sie die Möglichkeit, sich aus dem Verteiler abzumelden.